Filter:

Typ/ Type: 
Status/ Status: 
Land/ Country: 
Kategorie/ Category: 
ID-Nr.: 
Suche/ Search: 
Erweiterte Suche/ Advanced search
Suchen/ Search
Galerie/ Gallery

Witwen & Waisenkinder in Buluuta, Uganda

(ID: 58 | Status: Veröffentlicht/ Public | Vernüpfte Familien/ Linked families)
Organisation/ Organization: Hilfe zur Selbsthilfe Walldorf e.V.
Typ/ Type: Projekt
Kategorie/ Category: Waisenhaus
Projektleiter/ Project manager: Anonym
SolarKit:
Land/ Country: Uganda (Afrika)
Das Projekt Buluuta kümmert sich um die vielen Witwen und Waisenkinder in dem Dorf Buluuta in Uganda. Buluuta ist mehrere Stunden von der nächstgrößten Stadt entfernt und aufgrund der schlechten Straßensituation mit Fahrzeugen nur schwer erreichbar. Das Dorf befindet sich sehr nahe am größten See Afrikas, dem Lake Victoria, aus dem oftmals auch das (sehr verdreckte) Wasser für das Dorf geholt wird. Dadurch, dass keine Stromanschlüsse existieren bedeutet der Sonnenuntergang oftmals die absolute Dunkelheit für das Dorf. Manche Familien benutzen gefährliche kleine Lampen mit offener Flamme, der Großteil ist allerdings ohne Lichtquelle. Es befinden sich aktuell 54 Familien in Buluuta die eine ganz besondere Familienstruktur aufweisen. Kinder die verwaist sind wurden und werden von Witwen aufgenommen, versorgt und behütet. Bereits am Rande der Gesellschaft und unter harten Bedingungen lebend, opfern sich diese Frauen auf um den hoffnungslosen Kindern ein Zuhause zu geben. Dies beinhaltet auch die Möglichkeit in die Schule zu gehen. Die Frauen sehnen sich nach Licht in der Dunkelheit und freuen sich schon sehr darauf.
The project Buluuta is dedicated to the many widows and orphans in the village Buluuta in Uganda. Buluuta is multiple hours away from the next bigger town and due to the bad road conditions difficult to be reached by vehicles. The village is closely located at Africas biggest lake, Lake Victoria, of which often times the (extremely dirty) water is fetched for the village. Since there is no electricity available, the sunset means absolute darkness for the village. Some families use small dangerous lamps with an open flame, most of them are without light. Currently there are 54 families in Buluuta which have a particular family structure. Orphans are being taken in by widows. Already struggling with life at the outside of society, these women sacrifice themselves in order to provide a home for those hopeless children. This includes the possibility to attend school. The women long for light in the darkness and are looking forward to it.