ABIOLA RASP – Raspberries for African School Projects

Hast Du Fragen?

< Alle Themen
Drucken

So erstellst du eigene RASP Artikel

Dieser Artikel zeigt dir, wie du selbst Artikel für die RASP-Datenbank schreiben kannst. Du wirst deine Artikel in WordPress mit dem Gutenberg Editor eingeben. Es ist nicht sehr kompliziert, aber du musst einige wichtige Kriterien beachten. Bitte lies genau die Warnungen (rote Boxen).

Unsere Empfehlung – Drehbuch

Du kannst deinen Artikel direkt spontan mit dem Gutenberg Editor in WordPress eingeben. Das hast jedoch dann den Nachteil, dass du während der Bearbeitung auch noch die Screenshots und deren Beschriftung bearbeiten musst.

Bei mittleren oder längeren Artikeln kann es von Vorteil sein, den Artikel erst in einer normalen Textverarbeitung zu planen. Auch dieser Artikel wurde zuerst in Word geplant. Ähnlich wie ein Drehbuch bei einem Film. Wenn du das so in Ruhe planst, ist die Eingabe des Artikels in WordPress viel einfacher in auszuführen. Hier siehst du das „Drehbuch“ zu diesem Artikel. Lass dich nicht von den Zeichen wie /he verwirren. Du wirst es bald verstehen.

Login

So loggst du dich jetzt bei ersten mal ein:
https://abiola.eu/wp-login.php
rasp-author
rasp-author

Mit diesem Zugang können viele Autoren testen, wie man einen Artikel schreiben kann. Störe dich nicht daran, wenn du mit diesem WordPress-Zugang nicht der einzige Autor bist. Falls du in Zukunft mehr RASP-Artikel für uns schreibst, dann bekommst du einen eigenen WP-Benutzer Zugang. So dürfte jetzt dein Bildschirm aussehen.

Dein erster Artikel

  1. Klick hier, um einen Artikel anzulegen
  1. Schreibe hier deinen Titel
  2. Und hier z.B. einen normalen Text

Die von ABIOLA freigegebenen Blöcke

Warnung 1!  
Wenn du ein wiederverwendbaren Block einsetzt, dann musst du diesen immer zuerst in einen regulären Block wandeln. Sonst änderst du den Namen des Blocks und das würde zu Schwierigkeiten führen. Wir schreiben deshalb in jeden wiederverwendbaren Block das Wort „convert“. Es soll dich daran erinnern, dass du erst convertieren musst. Danach kannst du das Wort „convert“ markieren und überschreiben.

Warnung 2!
Achte darauf, dass deine Texte keinen Zeilenumbruch enthalten!! (keine Returns!!). Das würde bei den Blogs /re, /bl usw. nicht funktionieren. Falls du mit Drehbuch arbeitest, kannst du die Absatzmarken anzeichnen lassen.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels sind folgende Blocks freigegeben:
/he       Head. Markiere die braune Überschrift und schreibe deinen Titel hin.
Diese Überschrift wird später auch in der Übersicht am rechten Rand angezeigt 
/bl  Blue. Für einen Hinweis mit einem blauem Hintergrund (Farbe: #F8DFE5)
/re        Red. Für eine Warnung mit einem roten Hintergrund (Farbe: #D9EAF5)
/gr        Grey. Ein Programm-Code mit einem grauen Hintergrund (Farbe: #EOE1E2) /li  List.
/nl Nummer-Liste. Hier entsteht eine Liste mit Nummern
/pl Punkt-Liste. Hier entsteht eine Liste mit Punkten

Die Verwendung der ABIOLA Blöcke

Zunächst erstellen wir eine Überschrift:

  1. Gib /he ein
  2. Dann auswählen
  1. Markiere die braune Überschrift und schreibe dann deinen Text

In WordPress führt ein RETURN immer zu einem neuen Block. Wenn du zu einer neuen Zeile wechseln möchtest, dann verwende SHIFT+STGR+RETURN

So kannst du einen wieder verwendbaren Block zu einem normalen Block ändern (Bild unten)

Jetzt kannst du die verschiedenen wieder verwendbaren Blöcke testen.

  1. /he für Überschrift
  2. /re für Warnungen
  3. /bl für Hinweise
  4. /gr für Code
  5. /nl für z.B. Kommentar zum Bild oben
  6. Artikel speichern
  7. Vorschau über den Artikel

Es gibt zwei Möglichkeiten, um ein Bild/Screenshot einzuführen
1. Bild über Block /image  für Image einfügen
2. Bild per copy/paste laden. Hier musst du nur das Bild in die Zwischenablage bringen und es als Block einfügen.

Beschriftung der Bilder/Screenshots

Vielleicht ist es dir aufgefallen, dass in den Screenshots oben Markierungen verwendet wurden, die eine doppelte Aussagen haben
a) Das Symbol zeigt in eine Richtung auf ein Ziel
b) Jedes Symbol ist nummeriert, damit du dich später besser berufen kannst

Alle Bilder/Screenshots in RASP-Artikel sollen ähnlich beschriftet werden. Wir haben eine einfache Möglichkeit gefunden, wie du deine Screenshots richtig mit Markierungen versehen kannst. Dazu haben wir einen eigenen Artikel geschrieben

Hier ist der Artikel „Markierung von Bildern/Screenshots“

Du kannst später ein Bild/Screenshot einfach von deinem Explorer WordPress per Drag/Drop ziehen. Falls du mit einem Drehbuch arbeitest, dann brauchst du nur das Bild in deinem Doku markieren und kopieren und in WordPress als Blog einfügen. Somit kannst du alles leicht von deinem Drehbuch übernehmen. Auch dieser lange Artikel ist so entstanden.

Übergabe deines Artikels

Du kannst nicht selbst den Artikel publizieren, aber du kannst den Artikel speichern und für die Freigabe vorbereiten.

  1. Dieser Artikel ist bereits publiziert worden. Keine Änderung mehr
  2. Dieser Artikel von dir kann noch geändert werden

Du kannst dir deinen Artikel jederzeit anschauen. Klicke erst oben rechts auf „Speichern“ und dann auf „Vorschau“

Zusammenfassung:
Wenn du dir viel Schwierigkeiten ersparen möchtest, dann beachte for allem zwei Dinge:
1. Alle wieder verwendbaren Blöcke zuerst konvertieren!
2. Keine Texte einfügen mit einem Zeilenumbruch einfügen! (das kannst du im Blog selbst machen)

Zum Schluss möchten wir dir noch ein einfaches Beispiel zeigen für einen ABIOLA RASP-Artikel. hier >>

Das kommt dir alles jetzt bestimmt kompliziert vor. Aber es ist nicht der Fall!
Nach kurzer Zeit kannst du deine Artikel selbst erstellen. Wir empfehlen dir jedoch, deine Screenshots mit der Beschriftung vorher zu erstellen. Dann ist der eigentliche Artikel schnell geschrieben. Bei längeren Artikeln hat ein „Drehbuch“ einen klaren Vorteil. Viel Erfolg.

Zurück Werde RASP Autor
Weiter Beschriftung von Bildern/Screenshots
Inhaltsverzeichnis

Aktuelle Artikel

TOP 10 ProjekteUnsere aktuellen TOP 10 Projekte aus dem ABIOLA LichtPortal.