Brigitte Ankele arbeitet ehrenamtlich für den Lions Clup Kempten-Cambodunum und betreut seit vielen Jahren Dörfer in GHANA in der Region Akwapim. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit ist, die Bevölkerung darüber zu informieren, wie Wasser mit PET-Flaschen mittels Sonnenenergie so aufbereitet werden kann, dass es – aus gesundheitlichen Kriterien betrachtet – problemlos getrunken werden kann. Bei Abiola fragte Frau Ankele an, ob sie ein Offgrid Solarsystem mit nach GHANA nehmen könnte, um die Nachfrage Vorort klären zu können. 
Wir dachten, dass Sie das System an eine befreundete Familie schenken würde und gaben ihr das kleinste Abiola 10 W – System vom Hersteller Lemi mit. Siehe Bild. Dieses System beinhaltet eine kleine 4000 mAh Batterie und verschiedene Ausgänge:
      Einerseits hat das Gerät 3 Ausgänge für LED-Lampen (siehe Bild) mit einem 8m Verlängerungskabel und einem herkömmlichen Lichtschalter. Anderseits verfügt das Gerät über 2 USB-Ausgänge, an dem Powerbanks oder Handys aufgeladen werden können.  
      Tatsächlich schenkte Frau Ankele das System jedoch der Schule Asifaw M/A Basic school mit 164 Schüler und angeschlossenem Kindergarten im Buschdorf Asifaw.    
      Laut Frau Ankele sind die Menschen im Dorf unendlich dankbar dafür, dass sie abends in der Schule Licht haben und lernen können. Tagsüber werden dort Handys aufgeladen. Kurzentschlossen wurde dort dann das System installiert und ausgetestet. Hier ein 50 sec. langer Video Clip von der Inbetriebnahme.